Urteile aus dem Bereich FinanzenBesteht zwischen den Bereichen für Schwimmer und dem Sprungbecken eines Schwimmbades keine strikte Trennung, so kann ein Schwimmer, der sich in unmittelbarer Umgebung des Sprungturms bewegt, in der Regel nicht für die Verletzung eines Springers verantwortlich gemacht werden. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 13. April 2011 hervor (Az.: 13 U 16/11). Quelle und weiterer Inhalt zum Thema: versicherungsjournal.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Tel.: 025 94 / 782 43 68
Fax: 025 94 / 782 43 97
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt unverbindlichen Termin vereinbaren

Tel.: 02594 - 78 24 368
Fax: 02594 - 78 24 497
E-Mail: info@rs-finanzberatung.de

 

Newsletter

Back to top