Wer gut schlafen will, soll Rentenpapiere kaufen, wer gut essen will, muss Aktien kaufen – Weisheit oder Torheit?

Kapitalanlage - die Vitaminspritze für Ihre finanzielle ZukunftAlles eine Frage des Geschmacks?
Aktien sind unsicher, sagen die einen. Wer nichts riskiert, kann auch nichts verdienen, meinen die anderen.

Was sagt die Kapitalmarktanalyse?
Der Gedanke dahinter: Das höhere Risiko von Aktien zahlt sich auf längere Sicht durch höhere Renditen aus. Der Anleger kann eine Risikoprämie verdienen. Das stimmt nicht über alle Zeiträume – sonst gäbe es ja auch kein Risiko –, aber über die meisten. Deutlich wird das im Vergleich von Ertrag und Risiko verschiedener Anlageformen im Durchschnitt der letzten 20 Jahre: Bei Staatsanleihen („Renten“) waren Rendite wie Risiko niedriger als bei Aktien. Das Risiko wurde dabei mittels der Volatilität gemessen. Dabei zeigt sich auch: Das Risiko von Aktien aufstrebender Staaten war höher als jenes von Industriestaaten, die erzielte Rendite i. d. R. allerdings auch (Ausnahme: Singapur).

Also: Gut schlafen oder gut essen? Mit der richtigen Anlage lässt sich beides verbinden.

 

Sie haben Fragen zum Thema? Rufen Sie uns an oder schreiben sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Jetzt unverbindlichen Termin vereinbaren

Tel.: 02594 - 78 24 368
Fax: 02594 - 78 24 497
E-Mail: info@rs-finanzberatung.de

 

Newsletter

Back to top